Radieschenmäuse

Mit relativ einfachen Mitteln kann man Radieschenmäuse kreieren. Diese sind eine besonders hübsche Deko. Alles was man dazu benötigt:

  • ein Bund Radieschen
  • ganze Nelken
  • ein scharfes Küchenmesser
  • Schneidebrett

Radieschenmäuse - ein Bund frische Radieschen Radieschenmäuse - Gewürznelken.

Radieschenmäuse - Benötigte Materialien (Radieschen, Gewürznelken, Küchemesser, Brett)

Frische Radieschen gibt es in jedem Supermarkt oder beim Gemüsehändler um die Ecke. Darauf achten, dass sie frisch sind- Sie müssen hellrot und glänzend sein. Das Radieschen muss ganz fest sein und sich nicht eindrücken lassen. Auch dürfen die Radieschen nicht gerissen sein. Dann wurden sie zu stark gedüngt und gewässert. 

Schneide als erstes das Kraut von den Radieschen ab. Das ist sowieso immer die erste Maßnahme nach dem Kauf, da die Radieschen durch die Blätter Wasser verdunsten und bei der Aufbewahrung dann schneller welk werden. 

Für die einzelne Radieschenmaus benötigen wir je zwei Radieschen. Ein Radieschen für den Körper und ein Radieschen für die Ohren.

Vor Verwendung die Radieschen unbedingt gründlich waschen!

Dann vorsichtig den Blattansatz abschneiden. Aber nicht zu dicht am Radieschen. Ein Stück muss stehen bleiben als Mund.Die Wurzel unten auf keinen Fall entfernen, denn sie dient als Schwanz der Maus

Radieschenmäuse - Brett mit Messer, Nelken und Radieschen Radieschenmäuse -  Grundkörper Radieschenmäuse Blattansatz abschneiden Radieschenmäuse 

Dann von der Unterseite des Mausekörpers eine Scheibe abschneiden, damit die Maus nicht wegrollt:

Radieschenmaus - Unterseite abschneiden

 

 

 

 

Nun nehmen wird ein neues Radieschen. Aufpassen, dass es schön rund ist, damit die Ohren es auch sind. Dieses Radieschen in dünne, aber nicht zu dünne) Scheiben schneiden. 

Radieschenmäuse - Ohren abschneiden Radieschenmäuse - Radieschen in Scheiben schneiden Radieschen in Scheiben

Nun nehmen wir den Körper und schneiden oben, wo die Ohren hin sollen, zwei kleine aber tiefe Kerben hinein. Dies erfordert etwas Übung, damit die Ohren später nicht vorzeitig abfallen. Die Kerben auf keinen Fall zu groß machen. Kleine Kerben kann man ggf. später noch erweitern und vertiefen. Sind die Kerben zu groß, dann ist die Maus verloren. 

Danach die beiden Ohren fest in die Kerbe einschieben, so dass sie nicht abfallen.

Radieschen mit Kerbe Radieschen mit angesteckten Ohren

Als letztes  müssen noch die Augen angebracht werden. Dazu je eine Gewürznelke auf beiden Seiten des Gesichtes in das Radieschen stecken.  

Radieschenmaus ohne Augen

 Damit ist die Radieschenmaus fertig und kann alleine oder als Mäusefamilie das Essen oder den Tisch schmücken.

 Radieschenmaus Vorderansicht fertige Radieschenmaus - Ansicht von der Seite Radieschenmaus auf einem Kartoffelsalat Radieschenmaus auf einem Kartoffelsalat Radieschenmaus auf einem Radieschenblatt 

 Radieschenmaus auf einem Radieschenblatt Radieschenmaus auf einem Radieschenblatt Radieschenmaus auf einem Radieschenblatt Radieschenmaus auf einem Radieschenblatt  

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok